Dynamisches DNS mit IPv4 und/oder IPv6 jetzt buchbar

VonChristian Rehkopf

Dynamisches DNS mit IPv4 und/oder IPv6 jetzt buchbar

Möglich ist dies für Router mit entsprechender DYN-DNS-Unterstützung, Linux und Mac OS-X, und kann auf allen Domains verwendet werden, die auf unseren Nameservern gehostet werden.

Die Problematik ist simpel: bisher hatte ein handelsüblicher Internetzugang über IP Version 4 nur eine Adresse, jetzt bekommt man einen Zahlenraum zugewiesen, der oft größer ist, als das gesamte Internet Geräte hat. Das ist im Hinblick auf  kommende Hausautomation auch durchaus sinnvoll, aber nur nutzbar, wenn diese Geräte auch von außen erreichbar sind. Diesebezügliche Sicherheitsaspekte sind nicht Thema hier, sondern jedem Gerät einen Hostnamen zuweisen zu können.

IPv6 soll genau das unterstützen, allerdings erlauben die üblichen DYNDNS-Provider das nicht, oder unterstützen nicht die Verwendung der eigenen Domain, insbesondere dann nicht, wenn mehrere Hostnames auf einer Domain dynamisch konfiguriert werden sollen.

CRNET bietet ab sofort dies als Service an, kostet 1,- € je Hostname im Monat, verwendbar mit jeder Ihrer Domains.

Das ist preiswerter als der Aufpreis für eine feste IP am DSL-Anschluß, die ohnehin nur notwendig ist, wenn das reverse DNS passen muss.

DYNDNS braucht man auch, wenn man über VPN Standorte mit dynaischen IPs erreichen will. Im Rahmen meiner Experimente hab ich es geschafft, von unterwegs Licht zu steuern oder meinen Videorecorder (nein, der hat keine Tapes) programmieren zu können.

Eingerichtet werden kann das im Router über das Admin-Interface, Linuxrechner oder OS-X-Systeme führen ein Script per CRON-Job aus, die Einrichtung ist leicht, und ich unterstütze Sie gern. Anfragen zur DNS-Einrichtung für DYN-DNS richten Sie bitte direkt an mich.

Über den Autor

Christian Rehkopf administrator