Funktionstest an den Clients

Geht alles?

Wenn jetzt ein Rechner eine Netzwerkverbindung herstellt und eine IP-Adresse bekommt, dann müsste diese aus dem Adressbereich 192.168.188.20 – 192.168.188.200 kommen.

Unter Windows gibt man in der Dosbox ipconfig ein um das zu überprüfen, bzw ipconfig / renew um eine neue zu bekommen

Auf iOS-Geräten tappt man auf den blauen Pfeil neben der aktiven WLAN-Verbindung für die Adressen, dort ist dann ggfs. auch ein Button zum erneuern.

Bei Mac OS X ist in den Netzwerkeinstellungen auch ein erneuer-Knopf, wenn DHCP aktiviert ist, die Adressen sind in den den inaktiven Feldern sichtbar.

Bei Linux-Geräten geht das überprüfen mit ifconfig und das erneuern mit sudo dhclient.

Notfalls löst immer ein Neustart einen neuen Bezug einer IP-Adresse aus.

Sind Geräte mit festen IP-Adressen im Netz, dann ist dort der entsprechende Eintrag von 192.168.178.x auf 192.168.188.x zu korrigieren – bei IP-Adresse, Gateway und Nameserver!
Also je eine Ziffer – drum hab ich es so gewählt.

Dann am besten auf den verschiedenen Geräten irgendwie Traffic erzeugen, denn wir wollen ja auch in der Auswertung was finden, die wir jetzt einrichten.
[divider height=“5″ line=“1″]

Werbung

[divider height=“3″ line=“1″][divider height=“3″ line=“1″][divider height=“3″ line=“1″]

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.