Monitoring und Traffic-Grafen

Es gibt eine Vielzahl von tools, die jetzt in Frage kommen, ich hab mich für Bandwidthd entschieden, weil ich einfach an dieser Stelle zu bequem bin, mehr zu machen als unbedingt notwendig – es war ja schon genug Gefummele.

Wir wollen einen Trafficgrafen, und den abrufbar – also nehmen wir zur einfachen Einsicht noch den Apache dazu, und die Grafen benötigen ein paar Grafiktools, die nehmen wir einfach mit und installieren alles auf einmal:

apt-get install bandwidthd apache2 php5-gd libcap-dev libgl1-mesa-swx11-dev libpng-dev -y

wieder eine Zeile für alles, das hat den Vorteil, das die Pakete miteinander verknüft sind.

Während der Installation von Bandwidthd kommen Fragen zur Netzwerkkarte (eth0) und den Netzen (tipp ich hier jetzt nicht) – eifach alles mit Enter bestätigen – das passt schon.
Der Gag: Das war’s schon!
[divider height=“5″ line=“1″]

Werbung

[divider height=“3″ line=“1″]
Unter http://192.168.188.1/bandwidthd/ werden in Kürze die Graphen zu sehen sein. Der Cronjob, der alle 4 (?) Minuten diese erzeugt, läuft auch schon. Und weil wir es zusammen mit dem Apache installiert haben weiss der auch, wo er die Seite findet.

Wenn man dann also genug Traffic ausgewertet hat (die Grafen der einzelnen Clients werden erst ab einem gewissen Datenvolumen erzeugt), stellt man fest, das man zwar die IP-Adressen sehen kann, nicht aber die Maschinennamen.

Man könnte das jetzt manuell in der hosts-Datei eintragen und den dnsmasq anpassen, aberwie gesagt – genug gefummelt – den Job kann auch Software
[divider height=“5″ line=“1″]

Werbung

[divider height=“3″ line=“1″][divider height=“3″ line=“1″]

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.